Neurowoche

6. Oktober 2014 – „Volle Veranstaltungen, interessante Gespräche, erfolgreiches Networking und nicht zuletzt eine tolle Auftaktparty: Wir freuen uns über eine geniale Neurowoche“, sagte die Sprecherin der Jungen Neurologen, Dr. Christiana Ossig, nach der Neurowoche in München. Das umfangreiche Programm lockte 400 Studierende der Humanmedizin nach München – ein neuer Rekord.

Logo der KBV

2. September 2014 – Kopfschmerz-Diagnostik und -Therapie, Schwindelbehandlung und Rückenschmerz, epileptischer Anfall, MS-Schub, Bewegungsstörung, periphere neurologische Erkrankungen oder weitere Behandlung nach Schlaganfall: Neurologie in der niedergelassenen Praxis ist spannend und anspruchsvoll. Die Jungen Neurologen wollen deshalb ihr Netzwerk für Praxisfamulaturen ausbauen und bei Studierenden unter anderem über die sozialen Netzwerke auf dieses Angebot aufmerksam machen.

Workshop "richtig publizieren", Neurowoche 2014 (c) Colourbox

Der Workshop ist ausgebucht – leider keine Anmeldung mehr möglich.


22. Juli 2014 – Ihr habt einen spannenden Fall auf Station und würdet gerne einen Case-Report schreiben? Eure Doktorarbeit ist fertig und könnte nun veröffentlicht werden? Euch fehlt aber das richtige Know-how, um alles auf Papier zu bringen? Oder euer Paper ist schon einmal abgelehnt worden?

 

 

Dann meldet euch zur Neurowoche in München an!

Greifswald (c) fotolia

12. Juni 2014 – Neuroonkologie? Kann das spannend sein? Auf jeden Fall. Am 3. und 4. April 2014 fand das Symposium „Neurooncology – Young Investigators Meeting“ am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald statt. Herr PD Dr. Synowitz, stellvertretender Direktor der Klinik für Neurochirurgie an der Charité Berlin, führte die Teilnehmer mit seinem Abendvortrag in die Neuroonkologie ein. Er leitete damit die Vorträge am Folgetag über die Rolle von Stammzellen bei Gehirntumoren ein. Außerdem ging es um neue neurochirurgische und neuroradiologische Aspekte bei Gehirntumoren.

Multiple Sklerose Preis für Nachwuchswissenschaftler ausgelobt

2. Juni 2014 – Nach wie vor ist Multiple Sklerose nicht heilbar. Aufgabe der Forschung ist es daher, weiter intensiv nach den Ursachen und nach wirksamen Therapien zu suchen. Um dies zu unterstützen und innovative Ansätze junger Wissenschaftler zu fördern, vergeben die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) zum zweiten Mal den mit 5000 Euro dotierten Multiple Sklerose Preis der Eva und Helmer Lehmann-Stiftung.

Bewerbungen sind bis 15. Juli 2014 möglich.

dgn logo

bvdn logo

bdn logo